Servus, willkommen auf Attersee.info

Wir haben dir auf dieser Seite eine kleine, aber feine Auswahl an Hotels, Restaurants, Bars und Golfplätzen rund um den Attersee zusammengestellt. Die Region liegt im Herzen Österreichs und in bester verkehrsgünstiger Lage, direkt an der Westautobahn zwischen Salzburg und Linz. Unser Blog könnte auch interessant für dich sein, denn hier gibt es immer wieder neue Beiträge und Geheimtipps von unserem Seereporter. Viel Spaß beim Schmökern!

Hotels und Unterkünfte am Attersee

Jetzt das perfekte Hotel für deinen Besuch am Attersee suchen und finden
Booking.com

Über den Attersee

Wenig bekannt ist die Tatsache, dass der Attersee früher auch Kammersee genannt wurde. Er befindet sich im oberösterreichischen Salzkammergut und ist mit einer Wasserfläche von über 46 km² der größte zur Gänze in Österreich liegende See. Er hat eine Länge von knapp 20 Kilometern und eine Breite von bis zu 3,5 Kilometern. Mit 169 Metern ist der Attersee gleichzeitig auch der dritttiefste See Österreichs und daher sehr beliebt bei Tauchern. Außerdem ist das Gewässer sehr fischreich und aufgrund guter Windverhältnisse sehr beliebt bei Seglern.

Häufige Fragen zum Attersee

Wie tief ist der Attersee?

Die maximale Tiefe des Attersee beträgt ca. 170 Meter und die durchschnittliche Tiefe 85 Meter.

Wie lang ist der Attersee?

Der Attersee ist in Nord-Süd Richtung ca. 20 km lang.

Wie breit ist der Attersee?

Die Breite des Attersee beträgt im Durchschnitt ca. 2,4 km. An der schmalsten Stelle (Schwend – Seefeld) ist er 1,25 km breit und an der breitesten Stelle (Reith – Alexenau) 3,5 km.

Wieviel Wasser passt in den Attersee?

Die Wassermenge im Attersee beträgt ca. 4 Milliarden m³. Er ist damit der wasserreichste österreichiche Binnensee.

Wie groß ist der Attersee?

Die Fläche des Attersee beträgt ca. 46 km². Er ist damit der größte österreichiche Binnensee.

Wie hoch liegt der Attersee?

Der Attersee befindet sich auf einer Höhe von 469 Metern.

Welche Flüsse münden in den Attersee?

Mehr als die Hälfte des Zuflusses (58 %) fließen vom Mondsee über die Seeache in den Attersee. Weitere Zuflüsse sind: Äußerer Weißenbach, Kienbach, Alexenauer Bach, Weyregger Bach, Parschallenbach sowie der Dexelbach.

Welche Flüsse fließen aus dem Attersee?

Die Ager im Norden (bei Seewalchen) bildet den Abfluss des Attersees.

Welche Berggipfeln liegen am Attersee?

Der Schafberg (1784 m) und das Höllengebirge (1862 m) befinden sich im Südwesten des Attersees.

Zu welchen Gemeinden gehört der Attersee?

Der Attersee befindet sich in Oberösterreich. Er ist auf die Gemeinden Attersee, Berg im Attergau, Nußdorf, Seewalchen, Schörfling, Steinbach, Unterach und Weyregg aufgeteilt. Am Südufer befindet sich Burgau, das bereits in Salzburg liegt und keinen Anteil mehr am Attersee hat.

Hat der Attersee eine Insel?

Ja, der Attersee hat eine Insel am Westufer bei Litzlberg. Auf der Insel befindet sich das Schloss Litzlberg.

Die Strandbäder am Attersee

  • Sprinzensteinpark Freibadeplatz
  • Freibadeanlage Litzlberg
  • Freibad Hotel Lohninger-Schober
  • Solar Strandbad Steinbach
  • Erlebnisbad Frankenmarkt
  • Europabad Weissenbach
  • Strandbad Weyregg am Attersee
  • Freizeitgelände Unterach
  • Strandbad Seewalchen
  • FREIZI in Sankt Georgen
  • Seebad Nussdorf am Attersee
  • Seebad Schönauer

Restaurants am Attersee

Geografie und Beschaffenheit

Der Attersee ist ein Ergebnis der letzten Eiszeit und entstand als die Gletscher schmolzen und sich das Wasser in den Talbecken ansammelte und in weiterer Folge Seen bildete. Die maximale Tiefe wird zumeist mit 169 Metern angegeben, allerdings haben wohl Taucher im Jahr 2014 eine Stelle mit einer Tiefe von 172,6 Metern entdeckt. Die Ufer des Sees sind sehr steil und das Gewässer weist eine hohe Durchschnittstiefe auf. Das große Wasservolumen von 4 Mrd. m³ ist beachtlich, übertrifft es doch zum Beispiel den Neusiedlersee um ein 12-faches, obgleich der See im Burgenland von der Fläche her rund sieben mal so groß ist wie der Attersee.

Südwestlich des Sees erheben sich zwei markante Berge, und zwar der Schafberg mit einer Höhe von 1784 Metern und das Höllengebirge mit 1862 Metern. Der Attersee bildet das Endglied einer Kette von Seen, die im Südwesten mit dem Fuschsee und im Nordwesten mit dem Irsee beginnt. Das Wasser des Attersees fließt über die Ager ab. Die Ager wiederum mündet in die Traun und diese dann in Linz in die Donau. Damit wird der Attersee vom Schwarzen Meer aus entwässert.

Bars am Attersee

Die Geschichte der Attersee-Region

Der heutige Name des Sees hat wohl vorkeltische Wurzeln und bezieht sich auf ein Wort mit ata oder ada, was so viel wie Wasser bedeutet. Über viele Jahrhunderte war der See auch als Kammersee bekannt, diese Bezeichnung wiederum bezieht sich auf das Schloss Kammer in Schörfling am Attersee und damit auf das Kammergut als Herrschaftsbesitz.

Die Region um den Attersee ist schon sehr lange durch Menschen besiedelt und erste Siedlungsspuren lassen sich bis auf die Jungsteinzeit zurückverfolgen. Im Jahr 1870 wurden am Nordufer des Sees bei Seewalchen Überreste von Pfahlbauten entdeckt. Diese sind sehr alt und stammen wohl aus der Zeit von 4000 bis 3000 vor Christus. Die Pfahlbautensiedlungen werden der Mondseekultur zugerechnet, die im Alpenraum lebte und wohl von Erzabbau und Kupferhandel lebte. Seit 2011 gehören die Funde zur UNESCO-Welterbestätte Prähistorische Pfahlbauten

Auch in römischen Zeiten waren die Ufer des Arrersees besiedelt. Relikte zahlreicher römischer Villen zeugen von einem reichhaltigen kulturellen Leben in der antiken Zeit. Ob diese Häuser ständig besiedelt waren oder Feriendomizile darstellten, wissen wir heute nicht mehr, klar ist aber, dass bereits die Römer die Sommerfrische genossen.

Aktivitäten am Attersee

Region und Einzugsgebiet Attersee

Die Region Attersee-Attergau hat etwa 33.000 Einwohner, die in 14 Gemeinden leben. Diese sind auf folgende Bezirkgsgerichte aufgegliedert:

Bezirk Vöcklabruck mit den Gemeinden:

Bezirk Frankenmarkt mit den Gemeinden:

Bezirk Mondsee mit der Gemeinde Unterach

Golfplätze am Attersee

Sage: Die vier Sagen über Nußdorf am Gestade des großen und schönen Attersees

Der Ort soll seinen Namen von den vielen Nußbäumen herleiten, welche einst da gestanden sind. Einer anderen Sage gemäß bestand hier in uralter Zeit ein Nonnenkloster, in der Folge nach Traunkirchen übersetzt. Wirklich hat ein Theil des Haferfeldes nahe beim Dorfe noch den Namen Gmåuret, woraus man öfters Mauertrümmer grub.

Der Ort soll einst auch viele Privilegien, und ein einziges Gericht gehabt haben. Noch heißt ein hiesiges Bauerngütchen das Nachrichtergütl. Von den Privilegien nennt man besonders den Weinhandel, und auf diesen scheinen auch die vorhandenen ansehlichen Keller zu deuten, welche sich die Bauern der Gegend sonst nicht zu graben pflegen. Auch habe das Dorf einst nur aus 4 Bauerngütern bestanden, welche noch vorzugsweise den Namen Höfe haben. Der Koller-, Mittermayer- Niedermayer- und Seitelhof.

Campingplätze am Attersee

Gustav Klimt am Attersee

Der berühmte österreichische Maler Gustav Klimt (1862 bis 1918) hatte eine enge Beziehung zum Attersee. Hier entstanden um die Jahrhundertwende viele seiner ersten Landschaftsbilder. Seine enge Beziehung zu den Geschwistern Flöge führten ihn zwischen 1900 und 1916 fast jedes Jahr an den Attersee. Hier genoss er seine Sommerfrische und hier entstand auch ein Großteil seiner über 50 Landschaften. Zentrum seiner Sommeraufenthalte war dabei die Villa Paulick in Seewalchen am Attersee. Gewohnt hat der Künstler unter Anderem aber auch in der Villa Oleander in Kammer am Attersee und im Forsthaus in Weißenbach.

Shops am Attersee

Wienerroither Trachten
Karin Irrmann Mode nach Maß
Tostmann Trachten

Tierwelt am Attersee

Welchen Tieren kann man begegnen wenn man am Attersee unterwegs ist? Wild lebende Tiere gibt es grundsätzlich von den Höhen des Gebirges bis in die Niederungen der Fluss-Auen. Im Höllengebirge sieht man hin und wieder noch Gämse, welche sehr flott den Abhang hinaufspringen. Auch kann es vorkommen, dass man einem kapitalen Hirsch begegnet. Seltener sind Wildschweine, aber im Gehege vom Sagerer in der Nähe von Strass im Attergau leben etwa 400 von ihnen im Gehege. Eine Ausnahmeerscheinung war über einige Jahre hinweg der Bär Moritz, der im Höllengebirge seine Winterschlafstelle hatte und manchmal sogar bis ins Gemeindegebiet von Weyregg kam. Eine wichtige Tierart sind natürlich auch die Fische, wobei der geschützte Perlfisch im Attersee sein letztes Refugium hat.

Kulturangebote am Attersee

Sage: Die Kapelle in Roitham

In Roitham bei Seewalchen lebte einst ein armer frommer Knabe, der oft zum Muttergottesbild in die Kapelle kam, um hier zu beten. Einmal wollte er der Himmelskönigin eine kleine Freude bereiten. Er hatte nämlich einen großen rotbackigen Apfel erhalten. Mit diesem eilte er zur Muttergottes, um ihr die köstliche Frucht zu schenken. Wie so der Kleine inbrünstig den Apfel empor reichte, kam Leben in das Bild. Maria neigte sich, nahm lächelnd das Geschenk des unschuldigen Kindes und wies auf Pflasterstein. Dann war alles wieder wie vorher. Der Knabe griff zitternd nach dem schweren Stein und siehe da, der ungefüge Pflasterstein ließ sich drehen und federleicht heben. >> Weiterlesen

Sightseeing-Angebote um die Region Attersee

Seereporter on Tour

Radfahren am Attersee

Die Schönheiten der Region auf zwei Rädern erkunden Die Region um den Attersee besticht durch eine Vielzahl von fahrradfreundlichen Strecken für Klein und Groß. Denn was gibt es Schöneres, als in die Pedale... Weiterlesen

Atterseeschifffahrt

Linienschifffahrt auf drei möglichen Rundkursen am Attersee Bei der Attersee-Schifffahrt wählen Familien zwischen drei möglichen Strecken auf der Linienschifffahrt am Attersee. Der Rundkurs Nord ist die kürzeste der Rundfahrten und dauert ca. 1... Weiterlesen

Der Bienenhof Attersee

Eintauchen in die Welt der Bienen Direkt am Tor zum Attersee gelegen liegt der Bienenhof Attersee, der mit einem Lehrpfad mit insgesamt 30 Lehrstationen, einem Imkereimuseum und einer Königinnenzucht die Lust mehr über... Weiterlesen

Die Bahn- & Schiff-Kombi am See

Von den Schienen direkt auf’s Wasser Eine Bahnfahrt rund um den Attersee kombiniert mit einer Schifffahrt – so kann ein gemütlicher Familientag aussehen. Mit der Atterseebahn geht es von Vöcklamarkt oder einer anderen... Weiterlesen